Logo Centro Internazionale di Scultura

Vom Klang der Bilder

Meisterwerke vom Barock bis zur Gegenwart

Winterzyklus 2014/2015 - Neun Werkbetrachtungen im Kunsthaus Zürich

Kursinhalt: Der Trompeter bläst zum Aufbruch! - Die kommenden Werkbetrachtungen zeigen, wie die Malerei, stumm wie sie ist, wahrnehmbar Musik im Bildraum erklingen lassen kann. Das akustische Nacheinander wird von genialen Künstlern im visuell erfahrbaren Nebeneinander zum Hören dargestellt. Sehen, Erkennen, Benennen als Grundschulung der Wahrnehmung sollen Wege öffnen für Erkenntnisse über das, was Bilder zeigen. Die verborgenen Bildschichten werden wissenschaftlich nach und nach geöffnet so, dass der Klang der Bilder erscheint.

Kursform: Bildbetrachtungen, präzise Bildbeschreibungen, Kurzreferate, kleine Übungen, Texte lesen und Diskussionen.

Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Persönliche Erfahrungen und berufsbezogenes Wissen können den Kurs vielseitig bereichern.

Sinn des Kurses: Abkoppeln vom Alltag, entdecken, merken, denken, verstehen, fragen, kombinieren und geniessen.

Gruppen: Zwölf bis fünfzehn Personen.

Kosten: Neun Werkbetrachtungen Fr. 385.- . Inbegriffen sind Materialgeld und Kursunterlagen, nicht inbegriffen sind die Eintritte ins Museum.

Leitung:  Anna Rüegg

Kursdaten und Anmeldung über Anna Rüegg - siehe:  www.annafortuna.ch/kunstgeschichte/werkbetrachtung/kursprogramme/aktuelle-kursausschreibung